1465 – Bretagne

Bretagne0002

B R E T A G N E
Küsten und Kultur im Keltenland

ESCAVIA Kultur- und Schlemmerreise in individueller Kleingruppe von 6 – 14 Personen

Wilde Küstenlandschaften, malerische Dörfer und stimmungsvolle Städte, anrührende Szenen auf Kalvarienbergen. Und eine üppige Blumenpracht mit riesigen Hortensienbüschen im Farbenrausch. Bilder, die man über die Bretagne im Kopf hat und die sich in der Wirklichkeit als noch viel schöner herausstellen. Das Land von Asterix und Obelix hat eine reiche Geschichte und Kultur zwischen Armor und Argoat, dem Land des Meeres und des Waldes. Geschichten um König Artus und die Ritter der Tafelrunde aufspüren, originelle bretonische Heilige und ursprüngliche Volksfrömmigkeit entdecken, die Geheimnisse der Megalith-Kultur ergründen, die berühmten bretonischen Korsaren und Seefahrer kennenlernen, den Wettstreit um den schönsten umfriedeten Pfarrbezirk bewerten, blühende Insel- und Küstenparadiese erkunden – Gründe, auf die armorikanische Halbinsel zu fahren, gibt es viele.
Die Schätze aus dem Meer werden wir in mit besonderer Liebe ausgesuchten Restaurants genießen, Austern, bretonischen Hummer und andere Meeresfrüchte, Edelfische wie den Bar à ligne, aber auch weitere kulinarische Spezialitäten wie Artischocken, Crêpes und Galettes.
Bei der Auswahl der Hotels haben wir uns – wie Sie es von uns kennen – nicht in erster Linie von den Sternen, sondern vom Charme der Anlagen leiten lassen: der Bogen spannt sich vom kleinen Zwei-Sterne-Stadthotel bis zum eleganten Vier-Sterne-Hotel, Wohlbefinden auch in dieser Hinsicht der Reise!
Lassen Sie sich im wildromantischen, meerumtosten Land der Legenden den Wind um die Nase wehen und sich von all seinen Facetten verzaubern!

1. Tag, Mittwoch, 20.06.2018        Anreise – Degemer mat, Breizh!
Per Flug individuelle Anreise mit Air France nach Paris CDG, dann gemeinsamer Weiterflug mit HOPAirlinair nach Rennes. Übernachtung in Rennes im ***Hotel Anne de Bretagne im Herzen der Stadt. 10 km.

Bretagne0003 - RENNES

2. Tag, Donnerstag, 21.06.2018    Rennes – Brocéliande – La Trinité-sur-Mer
Morgens Entdeckungstour durch Rennes, die Hauptstadt der Region Bretagne, dann fahren wir in den mystischen Wald von Paimpont, Brocéliande genannt. Auf den Spuren von König Artus, Merlin, Lancelot und den Rittern der Tafelrunde fahren wir mit etlichen kleinen Stopps durch das mythische und mystische Waldgebiet und spazieren ins Tal ohne Wiederkehr.  Mittagessen in einem einfachen, aber sehr guten  Restaurant. Abends erreichen wir das „kleine Meer“ Morbihan. Wir checken für 4 Nächte ein in Arrandon im elegant und persönlich eingerichteten *** Boutique Hotel Le Parc Er Greo. 165 km. Abendessen im Restaurant L‘ Azimut.

3. Tag, Freitag, 22.06.2018             Erdeven – Carnac – Locmariaquer 
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Prähistorie und ihrer Großsteinsetzungen.
Bei Erdeven streicheln wir die Steinriesen von Kerzerho, Ganggräber gibt’s im Wald bei Crucuno zu entdecken. Nach einer mittäglichen Stärkung bei einem frugalen Picknick schlürfen wir Austern direkt beim Züchter in Carnac. Dann heißt es wieder Hinkelsteine, Hinkelsteine. Rund um Carnac hat Obelix ganze Arbeit geleistet, wir sehen die berühmten Steinalleen von Le Menec, Kermario und Kerlescan. In Locmariaquer bestaunen wir den Table des Marchand und den großen gestürzten Menhir.  60 km.

Alignement de Kerzerho, Erdeven (Morbihan, Bretagne, France)

4. Tag, Samstag, 23.06.2018             Vannes – Golf von Morbihan – Gavrinis
Heute Vormittag spazieren wir durch die alte Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums  Bretagne, Vannes. Am Markttag geht es besonders bunt zu. Wir entdecken viel Pittoreskes wie Vannes et sa femme und das alte Waschhaus, entlang der alten Stadtmauern bewundern wir die Blütenpracht. Mittags gibt es köstliche Crêpes und Galettes, die hauchdünnen bretonischen Pfannkuchen – und natürlich Cidre. Nachmittags fahren wir an den Golf von Morbihan, in Larmor-Baden steigen wir auf ein Boot um, das uns über das Binnenmeer auf die Insel Gavrinis bringt. Die grandiosen gravierten Granitblöcke ziehen jeden Betrachter in ihren Bann – der Cairn von Gavrinis ist einzigartig! 75 km. 

5. Tag, Sonntag, 24.06.2018         Belle-Île
Vom Hafen Quibéron aus stechen wir in See, um die Belle-Île, die ‚Schöne Insel‘, zu entdecken. Nicolas Fouquet, schwerreicher Finanzminister Ludwigs XIV., hatte sich die Insel im 16. Jh. gekauft, nach seiner Verhaftung wegen Veruntreuung kam sie in Besitz der Krone. Auf einer Rundfahrt erkunden wir die schönsten und wildesten Ecken. Wildromantische Landschaften, die schon Maler wie Claude Monet in ihren Bann zogen. 70 km. Mittags tafeln wir fürstlich mit Meeresfrüchten und bretonischem Hummer. Bei einer kleinen Wanderung schnuppern wir die salzige Meeresluft und genießen das perfekte Inselglück.

Bretagne0004 Morbihan

6. Tag, Montag, 25.06.2018             Le Faouët – Kernascléden – Quimperlé – Pont-Aven
Fahrt ins Argoat, das waldreiche Hinterland der Bretagne mit versteckten kleinen Kostbarkeiten wie in Le Faouët. Die Kapelle St. Fiacre überrascht mit einem anrührenden, bunt bemalten Holzlettner. Ein weiteres verborgenes Juwel finden wir in Kernascléden. In der Dorfkirche Notre-Dame bestaunen wir wunderbare Deckenfresken. In Pont-Aven klapperten früher die Mühlen, das Klappern der Holzschuhe auf dem Granit ließ Paul Gauguin „den dumpfen, dunklen und starken Ton“  hören, den er in seinen Bildern zu erreichen suchte. Im Austausch mit den Malern der Schule von Pont-Aven, vor allem auf seinen Spaziergängen mit Emile Bernard suchte er nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Er fand sie in der Kapelle von Trémalo beim Betrachten des Gelben Christus. Von der Kapelle spazieren wir (leicht, 30 Min., ca. 50 m abwärts) durch das Liebeswäldchen am Ufer des Aven entlang nach Pont-Aven. 190 km. 3 Übernachtungen in Concardeau im stilvollen ****Hotel Les Sables Blancs mit traumhaften Ausblicken. Abendessen im Gourmet-Restaurant Le Buccin.

7. Tag, Dienstag, 26.06.2018            Pointe du Van – Pointe du Raz – Le Guilvinec
Finis terrae – das Ende der Welt ist das heutige Ziel. An der Pointe du Van wandern wir (leicht, 45 Min. ohne Steigungen) zur kleinen Kapelle St. They, der Blick schweift zur Île de Sein und unserem nächsten Ziel – der Pointe du Raz. Auch hier spazieren wir, nämlich zum westlichsten Punkt des französischen Festlands (1 Std., leicht ohne Steigungen). Soviel frische Meeresluft macht hungrig, also auf zum Mittagessen in Audierne im Meeresfrüchte- und Fischrestaurant L’ Iroise. Am Nachmittag durchfahren wir das Bigouden und fahren nach Le Guilvinec,  wo spätnachmittags die Fischer vom Meer zurückkommen: wir sind hautnah dabei, wenn der Fang entladen und anschließend bei der Criée versteigert wird. Zum ersten, zum zweiten und … zum dritten verkosten wir die fangfrischen Langoustines und plaudern mit einem Fischer über seine Arbeit. 150 km.

Bretagne0006 - LOCRONAN

8. Tag, Mittwoch, 27.06.2018        Quimper – Locronan
Auf dem Odet, von dem Émile Zola sagte, es sei der schönste Fluss Frankreichs, fahren wir mit dem Schiff in die alte Hauptstadt der Cornouaille, Quimper; sie war der Legende zufolge beherrscht von König Gradlon, bevor er sie an den Hl. Corentin übergab. Hören Sie die ganze Geschichte von Ihrem Reiseleiter! Wir flanieren über die Quais zur Kathedrale St. Corentin und zur Place du Beurre. In einem der schönsten Dörfer Frankreichs, in Locronan, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wir besuchen die Kirche des Hl. Ronan und hören von seiner Geschichte. Zurück in Concarneau können Sie einen Spaziergang am endlos langen Strand von Kermor zu machen oder ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. 50 km.

9. Tag, Donnerstag, 28.06.2018
Guimiliau – St. Thégonnec – Côte du Granit rose

Im 16. Jh. entbrannte zwischen mehreren Dörfern ein regelrechter Wettbewerb um den schönsten umfriedeten Pfarrbezirk, bestehend aus Kirche, Triumphpforte, Beinhaus und Kalvarienberg. St. Thegonnec hat die wohl elegantesten Figuren, Guimiliau den figurenreichsten Kalvarienberg. Urteilen Sie am Ende selbst, welches Dorf den schönsten Pfarrhof hat! Mittags lassen wir uns in einem winzigen, urigen Restaurant die berühmten Artischocken der Region schmecken. Einer der schönsten Küstenabschnitte der nördlichen Bretagne ist die Rosa Granitküste. Von Perros-Guirec nach Ploumanac’h machen wir einen Spaziergang (leicht, 45 Min. ohne Steigungen) auf dem Zöllnerpfad, vorbei an bizarren Felsformationen wie der auslaufenden Flasche.
Wir übernachten 2 Mal in Plougrescant an der Rosa Granitküste im charmanten Hotel Manoir de Kergrec’h. 230 km.

Bretagne0007 - Granitkueste

10. Tag, Freitag, 29.06.2018     Kermaria – Tréguier – Plougrescant – Pointe du Château
Zunächst gilt es ein herrliches, erst jüngst restauriertes Totentanzfresko in der Kapelle von Kermaria-an-Iskuit zu bestaunen. Im Hafen der Abbaye maritime de Beauport landeten einst die Pilger aus Großbritannien oder Irland, die sich auf den Jakobsweg machen wollten. Wir machen einen Spaziergang vorbei an der romantischen Ruine, in der man ein besonderes Restaurierungsprojekt begonnen hat. Eine der Stationen der Tro Breizh, der Wallfahrt zu den alten sieben Bistümern der Bretagne, ist Tréguier. Der Hl. Tugdual, ein Verwandter von König Artus soll die erste Kathedrale hier gegründet haben, ein späterer Bischof hat angeblich den Teufel überlistet – wovon heute noch der Kirchturm zeugt. Der einzige wahrhafte bretonische Heilige, der Hl. Yves, liegt hier begraben. Zum Abschluss unseres Ausflugs wartet ein besonders pittoresker Küstenabschnitt auf uns an der Pointe du Chateau bei Plougrescant. Besonders malerisch das ‚Sandwich-Haus‘, eingeklemmt zwischen zwei Granitblöcken, aber auch die kleine Kirche in Plougrescant. 110 km.

11. Tag, Samstag, 30.06.2018          Dinard – St. Malo
Entlang der Nordküste fahren wir zur Mündung der Rance und stoppen am Gezeitenkraftwerk, dem bis heute einzigen seiner Art. Im mondänen Dinard promenieren wir über die Mondscheinpromende und setzen dann mit dem Bus de mer über die Mündung der Rance nach St. Malo über, dessen herrliche Silhouette wir schon beim Spaziergang genossen. Beim Rundgang über die Stadtmauern lernen Sie berühmte Seefahrer der Korsarenstadt kennen, lauschen Sie den spannenden Geschichten des Reiseleiters. Den Rest des Tages haben Sie in der turbulenten Hafenstadt zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad im Meer oder zu einem Strandspaziergang am Plage du Sillon. Wir übernachten im hervorragend gelegenen ****Hotel Océanea, wenige Schritte von der turbulenten Innenstadt entfernt, direkt am Strand von Sillon. 125 km. Abends gönnen wir uns noch einmal Austern und Meeresfrüchte – délicieux! 1 Übernachtung in St. Malo.

Bretagne0008StMalo

12. Tag, Sonntag, 01.07.2018           Kenavo – Auf Wiedersehen ! 
Fahrt nach Rennes und Rückflug über Paris nach München oder Frankfurt. 75 km.

 

_

 

LEISTUNGEN

  • 12 Reisetage – 11 Übernachtungen/Frühstück
  • Linienflug (Air France) von Frankfurt oder München über Paris nach Rennes
  • 1 Übernachtung in Rennes im ***Stadt-Hotel Anne de Bretagne
  • 4 Übernachtungen in Arradon im elegant und persönlich eingerichteten *** Boutique Hotel Le Parc Er Greo
  • 3 Übernachtungen in Concarneau im stilvollen ****Hotel Les Sables Blancs mit traumhaften Ausblicken
  • 2 Übernachtungen in Plougrescant an der Rosa Granitküste im charmanten Hotel Manoir de Kergrec’h
  • 1 Übernachtung in St. Malo im hervorragend gelegenen ****Hotel Océanea, wenige Schritte von der turbulenten Innenstadt entfernt, direkt am Strand von Sillon
  • 6 Abendessen in ausgesuchten Restaurants
  • 1 Gourmet-Mittagessen mit Meeresfrüchten und bretonischem Hummer
  • 2 Mittagessen in urigen, einfachen, aber besonderen Restaurants
  • 1 Mittagessen in einer typisch bretonischen Crêperie
  • 1 Gourmet-Picknick
  • 1 Austernprobe
  • Ausflüge und Transfers im bequemen klimatisierten Klein- bzw. Minibus
  • 1 Bootstour zur Belle-Île
  • 1 Bootsfahrt auf dem Odet
  • sämtliche Eintrittsgelder zu den im Programm aufgeführten Besichtigungen
  • ESCAVIA Reiseleitung Heike Bentheimer

zusätzlich buchbar:

  • Reiserücktrittskostenversicherung: kostet zusätzlich ca. 3,5% des Reisepreises, buchbar nur online. Klicken Sie bitte hier oder wählen Sie den Link TravelSecure auf unserer Homepage
  • Rail&Fly-Bahnticket zum Flughafen (33,00 EUR pro Person pro Fahrt 2. Klasse)

 

 

TERMIN 2018 BUCHUNGSCODE
20.06. – 01.07.2018 Mi – So 1465-01_2018

 

REISEPREIS
ab 3.990,00 EUR im DZ   //   495,00 EUR EZ-Zuschlag

 

TEILNEHMERZAHL: 6 – 14 Reisegäste

Der Reisepreis versteht sich mit Fluganreise ab Frankfurt oder München. Preise für Anreise von anderen Flughäfen teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit!

 

 
© 2012 ESCAVIA Kulturreisen GmbH
Impressum