1160 – Golf von Neapel

Golf von Neapel

ESCAVIA Kulturreise in individueller Kleingruppe von 6 – 14 Personen

Kennst du das Land, wo die Citronen blühn,
Im dunkeln Laub die Gold-Orangen glühn,
Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht,
Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht,
Kennst du es wohl?
Dahin! Dahin
Möcht’ ich mit dir, o mein Geliebter, ziehn.
Johann Wolfgang Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre

Traumhafte Küsten, herrliche Gärten, in denen nicht nur die Zitronen blühn; Besuche in Herculaneum, Pompeji und Pae­stum – archäologischen Stätten, die zu den bedeutendsten der Welt zählen. Wir entdecken im Straßen- und Gassengewirr von Neapel Juwelen wie den „Cristo Velato“, bewundern den gigantischen „Farnesischen Stier“ und Tizians Portrait von Papst Paul III. Wir erklimmen den Vesuv und tauchen ein in die Blaue Grotte.
Kleine, familiär geführte Hotels bieten den Rahmen für diese Reise in eine der schönsten Kulturlandschaften der Welt: in Neapel haben wir das nette und charmant geführte Hotel Chiaia vorgesehen. Es liegt um den Innenhof eines alten napoletanischen Palazzo herum, teilweise in den Räumlichkeiten eines Stundenhotels der Belle Époque – eine Preisliste in Emaille hängt noch immer an der Wand im Flur. Die Superior-Zimmer haben Blick auf die Via Chiaia, die einstige Flanierstraße zwischen dem Königspalast und dem Teatro San Carlo sowie dem gutbürgerlichen Chiaia-Viertel.
Oberhalb von Sorrent erwartet uns das Hotel La Badia, in schöner Aussichtslage inmitten eines Olivengartens gelegen.

 

 

1. Reisetag
Fluganreise von Frankfurt und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunft erster Stadtbummel durch die Altstadt mit ihren schmalen Gassen. Gemeinsames Abendessen in einem typischen Lokal. 4 Übernachtungen im Hotel Chiaia.

2. Reisetag
Neapel sehen und sterben – so hieß es einst. Da man das Schönste auf der Welt – eben Neapel – gesehen hatte, konnte man ruhig sterben. Unser Spaziergang beginnt beim Hotel und führt zur Piazza Plebiscito und dem Palazzo Reale. Wir sehen die Galleria Umberto I. und das Teatro S. Carlo. Zeit für einen Kaffee und weiter zum Castel Nuovo mit seinem großartigen Renaissance-Portal. Anschließend ins Archäologische Nationalmuseum mit spektakulären Exponaten aus Pompeji und dem Alten Rom. Erwähnt seien das Alexander-Mosaik, der Herakles Farnese und der Farnesische Stier.

3. Reisetag
Ein weiterer Tag in der napoletanischen Altstadt: wir schlendern zum Dom San Gennaro, sehen den meisterlichen Cristo Velato in der Cappella San Severo, nehmen das Funicolare hinauf zum Vomero, wo uns von den Zinnen des Castel Sant’Elmo ein prachtvoller Blick über den Golf, den Vesuv, die Stadt mit ihren vielen Hügeln beschert wird. Nachmittags Besuch im Museum Capodimonte mit seiner großartigen – vornehmlich barocken Gemäldegalerie. Zum Abschluß in die Unterwelt der Katakomben der Kirche San Gennaro extra moenea.

4. Reisetag
Unser erstes Ziel heute: mit der Circumvesuviana – Neapels S-Bahn – zu den Resten von Herculaneum. Wir schlendern durch die Ausgrabungen. Anschließend erklimmen wir – wenn Wetter und Wolken es gestatten – per Kleinbus den Vesuv. In luftiger Höhe – 1281 m – bringt uns eine einstündige Wanderung zum Rande des Kraters. Phantastische Blicke über den Golf.

5. Reisetag
Ein Tagesausflug im Kleinbus nach Paestum, in der Antike „Poseidoneas“. Dort stehen noch immer die großartigen griechischen Tempel, die schon Goethe beeindruckten. Nicht weniger interessant der Besuch des nahegelegenen Museums, doch wirft vor allem das „Grab des Tauchers“ mehr Fragen auf, als wir beantworten können. Nachmittags fahren wir vorbei an Salerno in den Ferienort Sorrent. 4 Übernachtungen im Hotel La Badia – inmitten eines Olivenhaines gelegen.

6. Reisetag
Die Amalfitana ist die schönste Küstenstraße der Welt! Per Kleinbus sind wir einen ganzen Tag unterwegs von Sorrent über Positano nach Ravello – im Land, wo die Zitronen blühn. Traumhafte Blicke allenthalben, malerische Steilküsten, wunderschöne Gärten. Wir sehen den Kreuzgang des Paradieses in Amalfi, einst als eine der vier großen Seerepubliken eine der bedeutendsten Städte Italiens; wir spazieren durch die Gärten der Villen Rufolo und Cimbrone. Und von der himmelsstürmenden Terrazza dell’Infinito der Cimbrone der schönste Blick von allen!

7. Reisetag
Mit dem Traghetto setzen wir über nach Capri, der wohl schönsten, ganz sicher der berühmtesten Insel im Golf von Neapel. Wir besuchen die Villa Jovis – Residenz des Kaisers Tiberius – hochgelegen mit traumhaftem Blick über den Golf. Anschließend schlendern wir durch die Villa San Michele, bekanntgeworden durch Axel Munthe, beizeiten Modearzt und Autor des vielgelesenen romantischen Buches der Geschichte von San Michele. Dann geht es – wenn Wind und Wetter es zulassen – auf zur Blauen Grotte, diesem einzigartigen Phänomen. Vielleicht gelingt die Einfahrt in die mysteriöse Höhle. Nachmittags freie Zeit, etwa zum Besuch von Anacapri oder hinauf per Sessellift zum höchsten Punkt der Insel. Oder, um die Zeit in den alten Gässchen zu vertrödeln und einen sündhaft teuren Aperitif an der Piazzetta zu nehmen.

8. Reisetag
Noch einmal per Circumvesuviana, diesmal ist Pompeji unser Ziel, die weltberühmte Stadt, die durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 n. Chr. zerstört wurde. Wir durchstreifen die Ausgrabungen und beschäftigen uns mit dem Alltagsleben in der Antike, denn die Bewohner von Pompeji wurden bei ihrem täglichen Treiben durch den fatalen Ascheregen überrascht. Sensationell gut erhalten sind die Fresken der Villa Oplontis, der wir auf dem Rückweg einen Besuch abstatten. Erst 1964 entdeckt, war sie angeblich eine der Villen der zweiten Gemahlin Kaiser Neros. Zurück in Sorrent lassen wir die Reise bei einem guten Essen ausklingen.

9. Reisetag
Morgens Transfer von Sorrent zum Flughafen in Neapel und Rückflug in die Heimat.

 

KAMPANIEN0001

 

LEISTUNGEN

  • 9 Reisetage – 8 Übernachtungen
  • Linienflug (Lufthansa/GermanWings) von Frankfurt oder Mün­chen nach Neapel und zurück
  • sämtliche Transfers
  • 4 Übernachtungen/Frühstück in Superior-Zim­mern im Hotel Chiaia in Neapel
  • 4 Übernachtungen/Frühstück im Hotel La Badia Sorrento
  • Übernachtungssteuer Italien
  • 4 Abendessen in typischen Trattorien und/oder Re­stau­rants
  • sämtliche Eintrittsgelder zu den im Pro­gramm auf­ge­führten Besichtigungen
  • Ausflüge mit der Circumvesuviana nach Her­cu­laneum und Pompeji
  • Ausflug im bequemen Klein- bzw. Minibus mit Klima­anlage nach Paestum
  • Bootsausflug nach Capri
  • ESCAVIA Reiseleitung

zusätzlich buchbar:

  • Reiserücktrittskostenversicherung: kostet zusätzlich ab 3,5% des Reisepreises, buchbar nur online. Klicken Sie bitte hier oder wählen Sie den Link TravelSecure auf unserer Homepage
  • Rail&Fly-Bahnticket zum Flughafen (33,00 EUR pro Person pro Fahrt 2. Klasse)

 

TERMIN 2018   BUCHUNGSCODE
11.04. – 1904.2018
05.09. – 13.09.2018
Mi – Do
Mi – Do
1160-01_2018
1160-02_2018

 

REISEPREIS 2018  
ab 2.295,00 EUR
350,00 EUR
pro Person im DZ
EZ-Zuschlag

 

 

TEILNEHMERZAHL: 6 – 14 Reisegäste

Der Reisepreis legt die Anreise von Frankfurt oder München nach Neapel zugrunde. Preise für Flüge von anderen Flughäfen und mit anderen Fluglinien nennen wir Ihnen gerne auf Nachfrage.

 

 
© 2012 ESCAVIA Kulturreisen GmbH
Impressum